Unglück ist auch gut. Ich habe viel in der Krankheit gelernt,
  das ich nirgends in meinem Leben hätte lernen können.         
Johann Wolfgang von Goethe 1749 - 1832

                                                                                                        deutscher Dichter der Klassik, Naturwissenschaftler und Staatsmann


Chancen

 

 

Hier erfahren Sie den

seelischen und körperlichen Aspekt einer Krankheit

und

wie sie die Krankheit als Chance verwandeln.


1. Frage: Welche Krankheiten können mit Natur-Heilweisen behandelt werden?

 

Meine Antwort: Es gibt keine unheilbaren Krankheiten, es gibt nur unheilbare Menschen.

Hoffnung, Vertrauen und Glaube sind der 1. Schritt zur Heilung.

 

Die alles entscheidende Frage lautet jetzt: Welchen Nutzen hat Ihre Krankheit?

 

Krankheiten dienen als Hinweise der Seele, die Veränderungen zuerst wünscht und bei Nichtbeachtung diese mit Unwohlsein, dann mit häufig auftretenden Schmerzen, dann mit chronischen Krankheiten und letztlich mit schwersten Erkrankungen einfordert.

 

Diese Sichtweise ist für viele Patienten ein Schock - warum sollten sie selbst die Ursache für die Krankheit sein?

Dann ist diese Erkenntnis ein Segen: wenn die Ursache bei mir liegt - dann kann ich sie auch selbst auflösen.

Wesentlicher Bestandteil der Behandlung, ist die Kommunikation mit Deiner Seele um herauszufinden, welche Hinweise überhört worden sind.


2. Frage: Wie können Sie Krankheiten heilen, deren Ursache unbekannt ist?

 

Meine Antwort: Es gibt einen seelischen Aspekt  und einen körperlichen Aspekt.

Hier der körperliche Aspekt:

 

Prof. Dr. Lothar Wendt den Zusammenhang zwischen erhöhter Eiweißaufnahme und den damit verbundenen Krankheiten und somit den körperlichen Aspekt erkannt.

Diese bezeichnet er als Eiweißspeicherkrankheiten und hier eine Aufzählung:

  • Allergien (Autoimmun-Krankheiten)
  • Arteriosklerose
  • Arthritis
  • Arthrose
  • Bluthochdruck
  • Diabetes Typ II
  • Fettstoffwechselkrankheit
  • Gicht
  • Grüner Star (Glaukom)
  • Herzinfarkt
  • Herzkranzverengung (Angina Pectoris)
  • Hypercholesterinämie (erhöhter Cholesterinspiegel)
  • Netzhautentzündung (Retinitis)
  • Nierenentzündung (Nephritis)
  • Rheuma
  • Schlaganfall
  • Weichteilrheuma (Fibromyalgie)

Wendt hat vermutet, dass die verdickte Basalmembran die Ursache für die o. a. Krankheiten, deren Ursache bis dahin als unbekannt galten, ist. Wendt hält diese Krankheiten für heilbar. Die Universität Jena hat in Zusammenarbeit mit der Charité in Berlin seine Hypothesen im Jahr 2007 bestätigt.

 

Eine kurze Erklärung:

Eine ständige erhöhte Eiweißaufnahme führt einerseits zu Übersäuerung und anderseits zu Verdickung der Basalmembran. Die Übersäuerung führt zu Ablagerungen in Gelenken, die Verdickung hemmt die Nährstoffversorgung der Zellen und den Abtransport der Schadstoffe.

Ausführliches bekommen Sie bei der Arthrose-Selbsthilfe.


Hier der seelische Aspekt:

Wenn der Weg des Leidens beendet werden soll, kann der Weg der Genesung und zur gesunden Ausgeglichenheit aufgenommen werden.

Je nach schwere und Dauer Ihrer Erkrankung, je nachdem ob chronisch oder vererbt -

hat sich ein 3-fach-Konzept bewährt:

 

1. Körper mit Traditionellen Heilweisen harmonisieren und die Information für Gesundheit senden.

2. Geist & Verstand beruhigen und somit auf Heilung einstimmen.

3. Heilwasser & Kräuter-Tee individuell für Sie ausgesucht und zusammengestellt.


Wollen Sie feststellen, ob Ihre Krankheit zu den Eiweißspeicherkrankheiten gehört?

Testen Sie, ob Ihre Symptome nach ca. 2 Wochen verringern oder verschwinden.

Ordern Sie hier kostenlos die Anleitung zum Eiweißfasten.